Heft 3/2021 Erscheinungstermin: 25.02.2021

Turniersport:
Erfolgreicher Jahresbeginn – Amadeus Horse Indoors in Salzburg mit verschobenem Termin

Die erfolgsverwöhnte Olympiasiegerin und Weltmeisterin Dorothee Schneider ließ es zum Jahresbeginn zwar noch ein wenig ruhiger angehen, aber durfte letztendlich zufrieden die Heimreise aus der Mozartstadt Salzburg antreten. Leila Bingold dagegen liebte es rasant – und war voller Freude über ihren großen Erfolg im EY-Cup.

Vereine:
Weltverbesserer in Sachen Dressursport – Conrad Schumacher wurde 75 Jahre alt

Dem Wort „Weltverbesserer“ haftet zwar der leichte Beigeschmack eines Utopisten an, aber bei Conrad Schumacher ist die Utopie zur Realität geworden! Und diese Worte veranschaulichen wie keine anderen die Persönlichkeit, Passion und Lebensleistung des Hausherrn des Dreieicher Hofgut Neuhof.

Zucht-Spezial:
Fellfarben im Blick – Jetzt kommt Farbe ins Spiel

Wildpferde sind nicht schwarz oder weiß, und auch leuchtende Füchse oder kontrastreiche Schecken findet man in reinen Wildpferdeherden, die in ihrer Natur auf Pferderassen wie Przewalskis oder Koniks zurückgehen, nicht. Die Urpferde (Tarpan) waren Falben und auch die natürlich belassenen Wildpferde sind „mausgrau“ – mal in etwas hellerer, mal in etwas dunklerer Ausführung. Aus gutem Grund: Sie sollen für Feinde schwer erkennbar sein und sich von der Umgebung – dem Boden im Steppenland – möglichst wenig abheben. Dass die Farbpalette unserer domestizierten Pferde vom tiefen Schwarz bis zum reinen Weiß reicht, ist Ergebnis einer gezielten Züchtung.

 


Folge uns auf


Werbung